In Microsoft investieren – Gotteslohn ernten

 

 

Wie vor kurzem Microsoft stolz berichtete, konnte das Unternehmen seit der Markteinführung der Xbox 360 Ende 2005, weltweit über 40 Millionen dieser, manchmal funktionierenden Geräte, verkaufen.  Diese bemerkenswerten Verkaufszahlen, die der Softwareriese nur zu selten mit Auslieferungszahlen verwechselt, sind ausschließlich mit einer Prioritätenverlagerung, in dem bitter umkämpften Konsolenmarkt, zu realisieren gewesen.

Die neue Strategie bereitete dem innovativen Unternehmen anfangs aber einige rot blinkende Schwierigkeiten, die man jedoch souverän aus der Welt garantierte. Euphorisch legte man eine Milliarde Dollar bei Seite um den Erfolg dieses Geniestreiches, später, ausgiebig feiern zu können. Die Qualitätssicherung konnte, in der vergangenen Zeit, wieder einen aktiven Posten besetzen und wahre Wunder vollbringen. So erspart, mittlerweile, wie durch Zauberei, mehr als die Hälfte der hergestellten Geräte eine unfreiwillig-notwendige Begegnung mit dem UPS Mann.

Wirtschaftlichkeit, Kostenwirksamkeit und nicht zuletzt Rentabilität, das  fast wie das Wörtchen Qualität  klingt, bilden den goldenen Weg, der Microsoft elegant, an den hochnäsigen Prinzipien der Mitbewerber vorbei, an das richtige Ziel führt. Aber nicht nur intelligentes Ressourcenmanagement, der Verzicht auf störende Entwicklungsprozesse und vorbildliche Kundenbetreuung verhalfen Microsoft zu ihrer fantastischen Marktposition, nein, es waren vor allem selbstlose, chinesische Jungpioniere, die durch ihren optimistischen Eifer und Selbstaufopferung zum feierlichen Erfolg der Firma, beigetragen haben!

Zum Teil schon ab dem 14. Lebensjahr beteiligen sie sich, beinahe uneigennützig, an der Produktion von Xbox 360 und anderen Microsoftprodukten in einer existenzsichernden Arbeitsgemeinschaft, die schon viele vor dem sicheren Hungertod bewahrte, mit Microsoft als größten Träger. Mit bescheidenen 52 Cent ($) pro Stunde, in ihrer fleißigen 15 Stunden Schicht, möchten sie so wenig wie möglich dem Unternehmen auf der Tasche liegen und mit dem Verzicht auf zwischenmenschliche Kommunikation, unnötige Toilettengänge, Einzelbetten, fließendes Wasser und etliche andere, rentabilitätssenkende, Dinge, wird ihre Opferbereitschaft noch deutlicher!

Unterstützen wir also weiterhin den tatkräftigen Einsatz der chinesischen Jugend mit dem Kauf von Xbox 360 Produkten und helfen Microsoft bei der Erschaffung einer besseren Welt.

Auf die nächsten 40 Millionen Xboxen!

Quelle

Advertisements

37 Kommentare zu “In Microsoft investieren – Gotteslohn ernten

  1. Prima. Somit ist die Xbox 360 ein offizielles Fairtrade Produkt. Jetzt muss nur noch das Logo auf die Verpackung … direkt neben den blauen Engel.

  2. Denke nicht dass wir mit weiteren 40 Mil. Boxen rechnen müssen. Schließlich sind nigerianische Abfallhalden, da wo M$ seine „Ressourcen“ bezieht, auch nicht unerschöpflich. 😀

  3. Neeh hades die Grünste console ist die PS3, ich such es mahl auf. Sony geht gut um mit das milieu, die Sony producten sind am grünsten. Grüner dan Nintendo und Microsoft….FACT.

  4. @Wyvern
    Richtig, wenn die Müllproduktion sinkt wird es sehr schwierig Material zur 360 Fertigung aufzutreiben. ^^

  5. Von wegen die grünste Konsole. Bei uns ist alles viel grüner, die LEDs im am Gehäuse, das Logo, der Guide-Button uvm. Sony ist höhstens mal blau, wegen der Diode im Laufwerk.

    Japan und die japansichen Konzerne (Sony, Nintendo uvm.) sollten MS für die Hilfe mit dem Müll danken. Schliesslich ist halb Japan auf Müllinseln gebaut worden.

  6. Ja stimt die 360 hat mehr grune dioden. Aber auch 3 rote, das ist ein alptraum fur jeder 360-owner. 😉

  7. @WarlordKratos
    Nicht so schlimm wie die gelbe Diode in der PS3, weil die Garantiezeit kürzer und ein Ersatzgerät teurer ist ^^

  8. Gähn

    Lasst euch mal was neues einfallen als immer wieder über den RoD zublubbern.

    Ist ja langweilig.

  9. Nee aber hades hat es uber grune dioden und ich könte es nicht lassen das Tor zu machen..
    Aber ich habe lieber 5-6% „chance“ auf ein yellow Diode dan uber 40% „chance“ auf eine RRoD, kein incident sondern regel. Die 3 jahre Garantie ist mir Wurst, ich brauche gute hardware und das ist die 360 leider nicht…… uber 40% 😦

  10. @ Edelkrieg

    Hättest du etwas nachgedacht würdest du merken das ich nicht eure News meinte ^^

  11. @edelkrieg
    Du willst mir ernsthaft erklären, dass die Garantie, die Xbox 360 für mindestens drei Jahre nutzen zu können und eventuelle Ausfälle schnellstmöglich und kostenlos ausgeführt werden und man sogar aus Kulanz Gratisspiele und -controller bekommt, etwas schlechtes sei? Oh edelkrieg, du bist mir einer ^^

    Wann gibts eigentlich euren Artikel über die Klage gegen Sony, weil sie Features nachträglich entfernen?

    Und was hälst du eigentlich von meinem Video, in dem wunderbar erklärt wird, dass diese „Ausbeuterbetriebe“ zwar schlecht sind, aber weitaus besser als die Alternativen in den betroffenen Ländern? Schade um euren langen Artikel. Hat bestimmt lange gedauert, den zu formulieren. Ich spiel mal Lehrer und sage: Note Sechs, Thema verfehlt 😀

  12. Ach ja, schon gewusst? „Made in Japan“ bedeutet in den meisten Fällen, wie z.B. bei Sony, „Hergestellt von brasilianischen Billigarbeitern“. Und die haben auch so ihren Ruf weg 😉

  13. @Kuscheck
    Selbstverständlich ist es traurig wenn die Garantiezeit auf 3 Jahre erhöht werden muss weil die Hardware so miserabel ist. ^^

  14. Ich finds noch trauriger, dass die Garantiezeit der PS3 nicht erhöht wird, obwohl sie exakt das gleiche Überhitzungsproblem aus exakt den gleichen Gründen hat 🙂

    Mein Tipp, warum es trotzdem mehr defekte Xbox 360 gibt? Die PS3 hatte seit Markteinführung die kleinere und langweiligere Spieleauswahl und läuft daher seltener ^^

  15. @edelkrieg
    Lustiger sind deine Standard-Retorten, die nie ins Detail gehen, da du selber mit dem Rücken zur Wand stehst 🙂

    Eure Artikel sind so lachhaft eindimensional geschrieben, dass jeder mit gesundem Menschenverstand schnell mit „Unterstellungen“ kontern kann. Schließlich weise ich euch nur auf einie Handvoll vitaler Informationen hin, die euch peinlicherweise entgangen sind. Würdet ihr euch mal ausnahmsweise anstrengen, hätte ich es nicht so leicht ^^

  16. @Kuscheck
    Dich scheinen die Artikel schon sehr zu interessieren, wenn man bedenkt wie eifrig du hier bist und ich frage mich woher du wissen willst wie jemand mit Menschenverstand kontern würde. ^^

  17. PS3 und die gleiche Fehleranfälligkeit wie die Schmorbox 360° ? Solchen Unfug hab ich selbst im SDF Kommibereich nicht zu suchen gewagt. 😀

  18. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass die PS3 die qualitativ überlegene Konsole ist.
    Nur merkt man, dass Sony keine Softwarefirma ist. Meine XBox habe ich seit Dezember 08 und meine PS3 Slim seit September 09.
    Und jetzt ratet mal, welche Konsole öfter eingefroren ist, bzw. den Controller teilweise nicht mehr erkannt hat.

  19. Du kannst ja nur die Box meinen, andernfalls ist das nur ein weiteres SDF Kommibereich-Märchen. 😀

  20. Nein, es ist kein Märchen. Allerdings mache ich mir keine Sorgen, da nur bestimmte Games betroffen waren.

  21. @edelkrieg
    Ich bin ja nicht derjenige, der sein Erspartes nur für einen ganz bestimmten, gesichtslosen Multimilliarden-Dollar-Konzern rauswirft und alle anderen als Affen bezeichnet, also darf ich die Gesundheit eures Verstandes doch gerne in Frage stellen 😉

    Also, ich wünsche euch einen schönen Abend, dreht fleißig eure zwei Plastikstäbchen mit euren Daumen, ich zock ne Runde StarCraft II 🙂

  22. @Kuscheck
    Lustig das du dich um meinen Kontostand sorgst, ist aber völlig unnötig. Bei der Gelegenheit sei dir gesagt : ich habe niemanden als Affen bezeichnet, da war der Wunsch wohl Vater des Gedanken. ^^

  23. Nicht wörtlich, aber mit euren hübschen Artikelbildern. Da hat das Langzeitgedächtnis wohl ausgesetzt ^^

  24. Da schau sich doch mal einer an, was da eingetrudelt kommt:

    http://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:yBdXSJpOXvAJ:www.greenbiz.com/news/2010/05/11/IT-firms-need-to-clean-up-their-chinese-supply-chains+http://www.greenbiz.com/news/2010/05/11/IT-firms-need-to-clean-up-their-chinese-supply-chains&cd=1&hl=de&ct=clnk&gl=de

    (Google Cache, solange die Originalseite zugehämmert wird)

    Sony wird vorgeworfen, die chinesische Bevölkerung durch ihre industriellen Abgase zu vergiften. DAS soll mal jemand schönreden 😉

  25. @kuscheck

    den link hättest du dir sparen die typen hier können kein englisch.bei einigen glaube ich das sie gar nicht lesen können.

  26. schaut so aus als löschen sie hier sogar kommentare…die sonydefenseforcegermany….lustiger name übrigens für eine „seriöse“ seite.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s