XBOX One: Das After-Show Massaker

Banner xb1

Welch ein animalisches Vergnügen bot sich uns vorgestern bei der mit Sehnsucht erwarteten Enthüllung. Mhhh, ein Epos sondergleichen, ein Gedicht über tiefe Emotionen, die reinste Poesie. Es war ein Kunstwerk, perfekt arrangiert, ausgewogen und mit akribischer Komposition in Szene gesetzt. Nichts sollte das Ereignis überschatten, nicht die hinterhältigen Schmähungen, die böse Zungen in die Welt setzten, auch nicht überflügelte Erwartungen, die bereits vornherein gekonnt gestutzt wurden.

Wer Schande über sich gebracht hat und dem himmlischen Ereignis nicht frönen konnte, darf hier bei uns die eigentlichen Wesenszüge der Enthüllung mit Ehrfurcht bestaunen:

Selbstverständlich sind Epen und Dramen nicht jedermanns Sache und so richtete sich die gestrige Präsentation vorrangig an das Sony Computer Entertaiment und Anhänger ihrer Produkte und Dienstleistungen. Dass Videospiele im Fokus stehen werden, hat man wenige Tage vor der Enthüllung ja vorsichtshalber dementiert. Im Mittelpunkt sollte einzig die Konsole selbst stehen, garniert mit einigen spielerelevanten Schnipseln.

Die Pressekonferenz, die um einen Monat verschoben wurde und lange nach Sonys erstem Schachzug folgte, bot nur relativ wenig Aufschlussreiches oder gar Neues. Der Name der Konsole ist verblüffend und verwirrend zu gleich. XBOX One, ein Gerät für alles, so eine Erklärung.  Eine weitere besagt, dass man zu den Wurzeln zurückkehren wolle, um das Konzept der XBOX neu aufleben zu lassen, nachdem man sich mit der 360-Pirouette an den Ausgangspunkt gewirbelt hat.

xb1 innenMit der Veröffentlichung des Gerätedesigns wollte man Sony offensichtlich übertrumpfen. Bei näherer Betrachtung könnte das Monstrum ein lahmer Internet Mock-up sein, das sofort als Fake deklariert wird. Vielleicht wäre es doch klüger gewesen das Ding noch eine Weile zu verbergen, um es später zu überarbeiten. Das Innenleben verrät jedenfalls dass beim Design ordentlich geschludert wurde. Ein gigantischer Lüfter, eine deplatzierte Festplatte, die sich nicht ohne weiteres austauschen lässt, noch jede Menge Freiraum und trotzdem hat man es nicht hin bekommen das Netzteil zu integrieren. Die Gestaltung der Box erinnert wenig an moderne Videospielsysteme. Doch das will die neue XBOX auch nicht wirklich sein. Vergleiche mit Videorecorder-Systemen aus den Achtzigern werden schnell herangezogen. Sie fügt sich tatsächlich nahtlos als Teilelement in ein Home Sound-, oder Entertaiment System ein. Die horizontale Lagerung ist wohl obligatorisch. Auch der Name scheint eine Last-Minute-Entscheidung gewesen zu sein, denn auf dem Gerät selbst ist er in seiner Gänze nicht zu finden.

Wenn es um Hardware-Spezifikationen geht, war ich persönlich fest davon überzeugt, dass man sie komplett unter den Tisch fallen lässt. Doch dann wurde ich eines besseren belehrt und erfuhr von den 5 Milliarden Transistoren und der 64-Bit Architektur. Wow, ich habe keine Ahnung was das bedeutet, aber das hört sich verdammt noch mal überwältigend an! Doch nach einer kurzen Weile wurde allen bewusst, dass die VGLeaks und Edge Gerüchte mal wieder ins Schwarze trafen und das neue MS Gerät in fast allen Belangen der PS4 hinterherhechelt. Wer sich mit dieser Tatsache nicht abfinden möchte, dem sei der Gamespotartikel ans Herz gelegt, in dem die MS Fanboys mit aller Macht versuchen die XBOX One als das überlegene System dar zu stellen.

Kinect 2.0 ist das erwartete Update der Microsoft Bewegungssteuerung und ist ein fester Bestandteil der Bedienung. Ohne die Kamera kann die XB1 nicht betrieben werden. Einer verbalen und gestikträchtigen Beziehung steht also nichts mehr im Wege. Auch die Gerüchte über den Controller bewahrheiteten sich. Er ist kleiner und verfügt über ein besseres Digikreuz. Ein Wiedersehen mit den AA Batterien wird es auch geben.

Ein kleiner Ausblick auf die E3 wurde mit der Ankündigung von 15 Exklusivtiteln gewährt, von denen 8 neue IPs sein werden. Der Anteil an Kinect Fuchtelgames und kleineren XBL Titel ist nicht bekannt. Crytec bestätigte jedenfalls sein Ryse für die XB1. Ein potenziell gutes Spiel ist somit schon mal verloren.

Tja, das war es auch schon mit den Neuigkeiten aus der Präsentation. Abgesehen davon, dass das neue CoD hundsmiserabel aussieht und es mal wieder zeitexklusive Mappacks geben wird und die ganze Enthüllung höchstens amerikanische Couchpotatoes interessiert hat, mussten interessante Informationen nach der Show mühsam ausgegraben werden. Und hier beginnt das wahre Splatterfest:

  • Alle Spiele müssen komplett installiert werden (500 GB HDD am cry)
  • Spiele werden an einen Benutzer per Online Regestrierungsschlüssel gebunden
  • Spiele der original Xbox und der 360 sowie ihre Peripherie werden nicht unterstützt
  • Obligatorisches Onlinesync alle 24 Stunden (Onlinezwang)
  • Gebrauchtspielsperre (Funktion des Systems wird zu einem späteren Zeitpunkt erläutert)
  • Kinect muss angeschlossen sein, um die XB1 bedienen zu können
  • Nur 5 Gb Ram stehen Spielen zu Verfügung
  • Gigantisches externes Netzteil bestätigt
  • Indifeindliches Vertriebssystem
  • Drei Betriebssysteme (Nachteil für Programmierer und Spiele?)
  • Kein Headset in der Packung
  • Nur HDMI out (Röhrengamer am cry)
  • XBL weiterhin kostenpflichtig (Preiserhöhung wahrscheinlich)
  • Kein Festplattenrecorder
  • Live TV benötigt eine zusätzliche Cablebox (Mittelpunkt der Präsentation war somit Fake)

Aber es gibt auch Positives zu berichten:

  • XBOX One ist leistungsstärker als die PS  One und HTC One… zusammen! O.0

bämoneEndlich ist es offiziell: Microsofts Alles-in-Einem Home Entertaiment System XBOX One streckt seine Fänge nach dem allgemeinen Unterhaltungssegment aus, wo MS alle geschlagenen Schlachten gegen Google, Apple und viele Andere bereits in der Vergangenheit gnadenlos verloren hat. Gleichzeitig versucht man so kundenfeindlich zu sein wie es überhaupt möglich ist. Der Alptraum geht bei der Vorstellung der Preismodelle mit Sicherheit in eine neue Runde.

Advertisements

37 Kommentare zu “XBOX One: Das After-Show Massaker

  1. Mit dem HTC One wäre ich mir nicht so sicher. Ansonsten sehr objektiver Artikel!

  2. @Remp
    Ich bin schon mal sehr gespannt ob der Preis der TV-Box wirklich so hoch sein wird wie angekündigt und ob die mehr als 1000 Geräte weltweit absetzen können. Nach dem Event steht ja sogar Nintendo besser da als Microsoft, und deren Vorstellung war nicht wirklich leicht zu unterbieten. 😀

  3. Nur leicht gegen die Wand fahren sieht anders aus… ein grün erbärmlich beschämender Super-GAU, der auch den letzten M$-Fanatiker zum längst überfällig verzweifelt fies mies übellaunig jammernden Aufgeben zwingt (*gnihihi*)… komplett hinterhältig selbstverliebt geldgeil betrügerisch ködernd kundenprellend, typisch Microsoft. *kopfschüttel*

    Na ja, die grünen Banditen haben wieder Milliarden unverdient angehäuft und nun kackern sie noch unverschämt grinsend zufriedener auf ihre verblendet ausgebeuteten Fanboys.

  4. Übrigens wurden die Sprachbefehle auf der Livebühne von IGN als Fake enttarnt. Die Gestiksteuerung dürfte dann wohl auch Schummelei gewesen sein.
    Und ein weiteres Exklusivspiel wurde enttarnt: Kinect Fitness.
    Vielleicht versucht MS den Fitness-Videokassetten Boom der 80er wiederzubeleben?

  5. „Übrigens wurden die Sprachbefehle auf der Livebühne von IGN als Fake enttarnt. Die Gestiksteuerung dürfte dann wohl auch Schummelei gewesen sein.“

    @ arg unnormal verbittert griesgrämige Grünlinge

    :/

  6. Die ganze Situation erinnert doch sehr stark an 2010. MS vor der E3: „This year at E3 we’ve got even BIGGER announcements to share with you.“

    E3 2010 zusammengefasst:

    Je größer die Versprechen, desto failiger die Präsentation.

  7. @ Team Caliber
    Guter objektiver Artikel.

    Tja, was soll man zu Micro$oft noch sagen? Und sollen einen die Xbots leid tun?
    Diejenigen, die vielleicht nicht wissen was sie tun, aufgrund geistiger Verwirrtheit, viell. ja.
    Diejenigen, die Steve Ballmer und Co. bewusst dass Geld in die verschwitzte Arschspalte stecken, bestimmt nicht!
    (ich bitte meine manchmal heftige wortwahl zu entschuldigen, wenn sich jemand darüber aufregen sollte)

    Mfg Zerberus

  8. @ Team Edel
    Ja ich weiß, aber man muss ja auch ein bisschen Rücksicht auf die Xbots nehmen.
    Dass Herzinfarkt-Risiko bei den Rodlern ist in den letzten Tagen extrem angestiegen! ; )

  9. naja also den gigantischen Lüfter finde ich nicht schlimm. Ich spiel meistens sowieso mit Headset also mit Kopfhörern die Schalldicht sind von daher kann die Konsole sich auch wie ein Staubsauger anhören. Ich denke die ps4 wird noch etwas fetter(immerhin ist da ja noch etwas stärkere Hardware drinne, und besser ist es dass das ganze Ding gut belüftet wird als dass es dann kaputt geht. Ich hoffe dass sie die PS4 auch gut belüften werden hauptsache das Ding hält lange weil ich spiele schon am wochenende oder in den ferien manchmal 5-10 stunden am Stück

  10. @ Xbot
    Die PlayStation 4 wird mit Sicherheit kleiner sein, denn sie wird in einer moderneren Fertigungstechnik hergestellt und das wird sich zusätzlich auch positiv auf die Wärmeentwicklung auswirken. 😉

  11. „Alle Spiele müssen komplett installiert werden“

    Da frage ich mich, wie man gleichzeitig den eigenen TiVi-/Movie-Center-Ambitionen gerecht werden möchte? Es ist ja nun nicht nur damit getan Fernsehn schauen zu können auf einer Heimkonsole. Jeder Mensch der heute Fernsehn schaut, möchte das Programm bei Bedarf ja wohl auch noch aufzeichnen können – und das natürlich am Besten in zeitgemäßer HD-Qualität. 500GB intern für komplette Spiele UND Filme könnten dann doch sehr schnell zu knapp werden. Also müsste man wieder auf externe Datenträger setzen, die wieder Geld kosten. Alles nichts, was nicht schon mit anderen Geräten bzw. Gerätekombinationen befriedigend gelöst wurde. Das ganze Konzept scheint mir wieder – Wii U-like – mehr als abenteuerlich daherzukommen.

  12. @ Stormy
    Das lustigste ist ja, dass man in Europa kein TV damit schauen kann und die Amis erst einen Kabeltuner dafür kaufen müssen, somit ist auch der letzte schwache Punkt für die TV-Box hinfällig. 😉

  13. @ Stormy
    Das witzige ist ja dass man mit der Xbox None nicht mal das TV-Programm aufnehmen kann! (Quelle: gamezone.de) xD

  14. Team Edel also ich habe absolut nichts gegen fette Konsolen im Gegenteil. Die PS3 fat war die edelste und schönste von allen. Man hat bei einer fetten Maschine einfach das Gefühl das da mehr drinne steckt. Klar kann das nur Täuschng sein wie man es an der xbox one unschwer erkennen kann. Aber mir ist eine richtig fette dicke schwere high end Konsole lieber als eine kleine mini Konsole die wie die WiiU Hardwaretechnisch 10 Jahre zurückliegt. Sogar die ps3 hat theoretisch doppelt so viel Leistung wie die „neue“ WiiU.

    Wenn die Ps3, wenn es nach Verkaufzahlen geht nicht so gefloppt wäre hätten wir heute in der ps4 noch viel mehr Technik drinne. Problem ist leider dass Sony nichts mehr subventionieren kann und seine Konsolen nicht mehr für 600Euro verkaufen kann weil dass das letzte Mal in die Hose ging..Ich frage mich was mit HSA und huma+ ultra modernen Grafikkarten

  15. @ Xbot
    Nun, die PlayStation 3 hat die „Konkurrenz“ schon in der aktuellen Gen weit hinter sich gelassen und wird das in der nächsten noch viel deutlicher tun.
    Um die finanzielle Situation von Sony würd ich mir auch keine Sorgen machen, ist ja kein kleines Unternehmen und die wissen genau was sie tun – das kann man ja gerade im Moment schön sehen. 😉

  16. “*möglich wäre*”

    Alles ist nun möglich, dank Cloud.

    @ Team Edel

    Nein und Microsoft hat nun Cloud und ist somit min. 10 Mal stärker, als $onys Verzweiflungstat 4… deal with it!

    @ “Schlaugamer”

    Ätsch -.- Microsoft hat uns Gamer nie ausgebeutet, denn sie brauchten das viele Geld für die Cloud… die Cloud, versteht ihr, die Cloud, ätsch, hat $ony umsonst eine überteuerte Hardware gebaut und das gesamte PS Plus-Geld verpulvert… kein Wunder, dass sie ihr HQ verkaufen mussten und sich nun sogar von ihrer Elektronik-Sparte trennen sollen, voll die verpeilt verplant weltfremden Deppen da bei $ony, aber ihre Fanboys mit pseudo-nichtigem Zeugs abspeisen, oh man.

    $ony 😆 😆 😆

    Microsoft war wirklich schlau und präsentierte uns am 21. Mai die Zukunft des modernen Gamings und überwacht wird eh schon jeder Mensch, da ist Kinect ja nur die logische Konsequenz daraus.

    Und warum giftet ihr pausenlos gegen Nintendo, die sind wenigstens ehrlich und zeigen, dass sie keine Ahnung haben.

    Zielorientiertes Grün ist die Zukunft und Halo ist unangreifbar… gibt ja bald sogar eine TV-Serie, find ich klasse… wer will schon spielen, hab ich schon seit der 360 keine wirkliche Lust mehr zu und älter werde ich schließlich auch. -.-

    Die SDFG ist Müll, CW ist besser, weil da nur wahre Fans ihre Meinungen schreiben und das auch dürfen… wo kämen wir sonst hin ohne Meinungsfreiheit, schön Tag noch, ihr verblendet realitätsfernen Fanboys.

    $ony muss pleite gehen… Microsoft \o/

  17. @Imker
    Gott sei Dank gibt es die TV-Serie, zum einen passt die viel besser zur Stasi-Box und zum anderen würde die Box ohne die Serie gar kein Halo bekommen. 😀

  18. @ Imker
    Ich glaube die meisten Xbots werden die Ironie in diesem Werk nicht erkennen aufgrund ihrer geistigen Verwirrtheit! Manchmal tun sie mir schon ein bisschen leid, die Xbots, aber nur manchmal. ; )

  19. @Imker
    Das war echt eine super Schachzug von MS, als ob Cloud was neues wäre und irgendwen vom Hocker hauen könnte. xD

  20. @ Team Edel
    Micro$oft spielt einfach mit der geistigen Verwirrtheit ihrer Kunden! Und wird die Macht der Cloud so oft betonen bis die Xbots denken sie sei was neues! ; )

    Ach ja, noch ein Wort dazu: GAKAI!

  21. @ Team Edel

    Aber, aber die… die… :/

    Blöde SDFG, mehr als die Wahrheit erzählen könnt ihr hier wohl nich, Idioten. *gruml*

  22. @Zerberus
    In der Tat hat Sony mit Gaikai eine wesentlich fortschrittlichere Technik in der Hand, da wird MS mit seiner Cloud für arme nicht wirklich punkten können. 😀

  23. @Imker
    Wir sind der Wahrheit verpflichtet und werden ja genau deshalb so geschätzt. Nicht grundlos haben wir uns zur Informationsplattform Nummer eins hocharbeiten können. ^^

  24. @ Team Edel
    Vielleicht sollte man Micro$oft mitsamt der ganzen Belegschaft in ihre tolle Cloud schießen?! Die kennen sich ja so gut aus mit „Rakenwissenschaft“, um den ehrenwerten Monkeyboy mal zu zitieren! ; )

  25. Bewußt hinterhältig verbrecherisch kriminelle, faul minderwertig ködernde, verantwortungslos verdummend verblödende, gierig prellend abzockende ÄchsBöchs wird ausgerottet… na ja, wurde aber auch längst überfällig Zeit. -.-

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s