Next-Gen-Analyse: Forza Motorsport 5

bannerqTurn 10, verantwortlich für die Entwicklung der Forza Motorsport Serie, hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Ehre und Fähigkeiten der XBOX ONE zu verteidigen. Nach Resolution-Gate und dem Bekanntwerden, dass fast alle Multititel auf der PS4 schärfer erstrahlen und flüssiger ablaufen, machten sich Zweifel breit, ob der Knochen überhaupt zu 1080p/60fps fähig ist. Doch T10 zerstreute die Gerüchte und zeigt mit FM5, wie daneben die Zweifler lagen. Doch zu welchem Preis?

Mit dieser TV Werbung begeisterte die Spieleschmiede die Fanmassen und stimmte sie auf die Next-Gen ein. Man beachte die Zeilen „Actual In-Game Footage“ und „Only possible on XBOX ONE“.

Oft tragen Trailer Beizeilen wie „Still under Development“ oder Ähnliches, da sich das gezeigte durchaus in der Endphase noch hübscher präsentieren kann. Bei Turn 10 läuft es genau andersherum. Nach den geschönten Bildern, holt den Spieler eine ganz andere Realität ein.

ibePtx1i5ZkCigkwb8alosemvdyJ

HkhlaWIAnklicken zum Vergrößern.

Kommen wir zu den Highlights:

fokus

Somit hat Turn 10 zweifellos bewiesen, dass Microsofts neue Konsole sehr wohl in der Lage ist, große Titel in Full HD dar zu stellen und in flüssigen 60fps laufen zu lassen*.

*Unter folgenden Bedingungen: 50% des Inhalts und der Features des Vorgängers werden gestrichen, keine dynamischen Lichteffekte, Wetter-, oder Tageszeitwechsel, PS2 Partikeleffekte, N64 Texturen, kein Anti-Aliasing, minimaler Detailgrad, starke Einsparungen bei 3D Objekten, Auslagerung der KI in die Cloud.

Natürlich werden Spiele mit voranschreitender Zeit ansehnlicher und beeindruckender. Wer einen kleinen Blick in die Zukunft werfen möchte, kann es gleich mit einem der ersten Direct-Feed Screenshots des hoch gepriesenen Titalfall hier tun.

image_titanfall-22359-2742_0011

Haltet euch mit neidischen Kommentaren bitte zurück, Freunde!

Advertisements

SDFG Review: XBOX ONE

XBO Review

Next-Gen Analyse: Dead Rising 3

BannerDie Zeit der Bullshots schwindet weiter, während wir uns mit jedem Tag dem Marktstart der XBOX ONE und der PlayStation 4 annähern. Und erst jetzt, so kurz vor diesem denkwürdigem Ereignis, wird furchtbar deutlich wie groß der Leistungsunterschied der beiden Kontrahenten wirklich ist. Wir analysierten die ersten ungeschönten Bilder des XBOX-exklusiven Starttitels Dead Rising 3, der mit seinen  Zombiehorden die Potenz der neue Technik eindrucksvoll demonstrieren sollte.

Beispiel einer ungeschönten Direktaufnahme:

dr3

Anklicken für hoch skalierte 1080p Originalauflösung

Unvergrößerte grafische Details im Fokus:

analyse

Analyse der Bildrate von Digital Foundry:

fps copy

Reaktion nachdem man auf den Next-Gen-Schwindel reingefallen ist:

tumblr_m6xcypXSeV1qze8f7

XBOX ONE: Microsoft taktet GPU runter!

Obwohl Microsoft ihre XBOX ONE bereits der Öffentlichkeit ausführlich vorgestellt hat und einen Starttermin für 21 Länder im November des laufenden Jahres anstrebt, wurden bislang kaum technische Details preisgegeben. Stattdessen beschreitet man den Weg von Nintendo:

„The problem is that Sony decided to go out and publish a bunch of numbers, which are in some ways meaningless.“ „For me, I’d rather not even have the conversation, because it’s not going to matter.“

Leistungsdaten sind demnach unwichtig und sich darüber zu unterhalten, hat ebenfalls keinen Sinn! Ok, es gibt sicherlich Wichtigeres worüber es sich zu unterhalten lohnt. Was wäre das?

Weiterlesen

XBOX 180: Heuchlersoft rudert panisch zurück

Die diesjährige E3 wird allen Zockernerds und Hobbyjournalisten lange im Gehirnschmalz stecken bleiben. Selten zuvor konnte ein Konsolenhersteller seiner Konkurrenz so dreist mit dem nackten Hintern ins Gesicht springen, wie es Sony getan hat. Dabei musste sie nicht einmal Shenmue oder Half-Life  ankündigen, um die Massen in  Hysterie und Fieberwahn zu versetzen. Man bestätigte lediglich, dass man nicht den Verstand verloren hat und bei weitem nicht so realitätsfremd ist wie der durchgeknallte Gegenspieler.

Nach der gewaltigen Blamage und der Schmach die Microsoft nach ihrer E3 Konferenz ertragen musste,  gab der Ober-PR-Knecht nun bekannt, dass man von seinen habgierigen und menschenrechtsverletzenden Plänen vorerst abrücken möchte. Kein Online-DRM, keine Gebrauchtspiel-, oder Regionalsperre und Spiele darf man nun doch verleihen und verkaufen, letzteres allerdings nicht zum Start. Dafür geht ihr Family-Demo-Shareplan und die Cloud-Spielbibliothek den Bach runter. Somit kriecht man wie ein räudiger Hund vor Sonys Füßen und gibt sich der Übermacht kläglich geschlagen! Unzählige andere Negativpunkte bleiben weiterhin bestehen. Doch mit dieser Entscheidung konnte man seine Chancen auf den Sieg von 0% auf  zumindest 1% steigern und der achte Konsolenkrieg wird um 0,5% spannender.

Nüchtern betrachtet ist man vom ersten echten Säbelrasseln noch fast ein halbes Jahr entfernt. Und in dieser Zeit kann sich noch einiges ändern, wie diese feige Flucht zurück zu Mama vorbildhaft verdeutlicht. Wir analysieren die aktualisierte Vertriebsstrategie beider Kontrahenten und überlegen was noch alles passieren kann.

Weiterlesen